ERSATZTEILHOTLINE AM WOCHENENDE
15.01. – 30.04. | Fr 16:45 bis So 18:00
+49 (0)5963 / 9401 – 0

  • News

  • News

Aktuelles

Universal-Breitstreuer Manure Director

Im Segment der Streutechnik stellt BRIRI dieses Jahr erstmals einen Universalstreuer in tiefer Bauweise vor, den Manure Director16. Der Manure Director überzeugt mit einem Volumen von 16 m3, einer geringen Ladehöhe, dem tiefen Schwerpunkt sowie durch das stabile Fahrwerk. Letzteres besteht aus einer massiven 30 t Achse und der groß dimensionierten Bereifung der Größe 650/65 R 38. Diese sorgt für einen geringen Bodendruck. Das zulässige Gesamtgewicht für die Straßenfahrt beläuft sich auf 13 t. In der Grundausstattung wird der Streuer ohne Deichselfederung ausgeliefert. Vorerst ist der Streuer mit einem Breitstreuaggregat ausgestattet. Dieses realisiert Streubreiten von bis zu 25 m. Optional kann die Bedienung über ein ISOBUS-fähiges Terminal erfolgen. Für den nötigen Korrosionsschutz sorgt eine Lackierung in Laubgrün (RAL 6002). Der Streuer wird ab dem Spätherbst 2018 verfügbar sein.

MESSE: Agritechnica 2017

Besuchen Sie uns auch in diesem Jahr auf der weltweit größten Landtechnikmesse. Vom 12. bis zum 18. November präsentieren wir Ihnen unsere Neuheiten im Bereich der Gülle- und Dungstreutechnik. Neben zwei Flüssigmisttankwagen aus unserer neuen Premium-Segment, dem Field Master und dem Field Commander, präsentieren wir Ihnen einen Prototyp aus dem Bereich der Dungstreutechnik, den Manure Director.

Schon jetzt freuen wir uns auf die zahlreichen interessanten Gespräche mit Ihnen und erwarten die Messe mit großer Spannung. Wir hoffen Ihnen geht es genauso und wir würden uns freuen, Sie auf der Agritechnica, Halle 22 Stand C31, begrüßen zu dürfen.

Modular aufgebauter Saugarm von BRIRI

Das Zubehör für einen BRIRI Güllewagen erweitert sich künftig um einen modular aufgebauten Saugarm. Bei der Entwicklung wurde großer Wert auf die Flexibilität gelegt. Neben der Möglichkeit zwischen verschiedenen Saugarmtypen zu wählen, ist der Aufbau so konzipiert, dass eine spätere Nachrüstung ohne große Umbauten möglich ist. Dieses versetzt den Kunden in die Lage, schnell auf Änderungen in der Güllekette zu reagieren und sein Fass an die neuen Gegebenheiten anzupassen.
Der Saugarm ist vorne rechts am Fahrzeug positioniert. Um den verschiedenen Gülleentnahmeverfahren gerecht zu werden, lässt sich die Ansaugvorrichtung als Ein-Arm-Gelenk sowie auch als Doppel-Arm-Gelenk ausführen. Mit dem Doppelarm-Gelenk ist eine Befüllung über Trichter ebenso möglich wie eine Entnahme aus Gruben. Optional kann ein BRIRI Turbobefüller in jede Saugarmvariante integriert werden.

Neu entwickelter Pendelausgleich an BRIRI Hubwerken

Ab sofort können die Hubwerke eines BRIRI Güllewagens optional mit einem Pendelausgleich ausgestattet werden. Zu empfehlen ist der Pendelausgleich bei schweren Anbaugeräten zur Bodenbearbeitung. Der Ausgleich schützt das Fahrzeug ebenso wie das Anbaugerät vor übermäßiger Beanspruchung. Des Weiteren verteilt sich die Fahrzeugmasse gleichmäßig auf das Fahrwerk und das Anbaugerät erzeugt einen gleichbleibenden Auflagedruck.